Glossar


IMAP

Das Internet Message Access Protocol (IMAP), ursprünglich Interactive Mail Access Protocol, ist ein Netzwerkprotokoll, das ein Netzwerkdateisystem für E-Mails bereitstellt. IMAP wurde 1986 mit dem Ziel entworfen, den Zugriff auf Mailboxen und Nachrichten so bereitzustellen, als befänden sich diese auf dem lokalen Rechner. Gegenüber POP3 bietet IMAP weiterentwickelte Funktionen an, wie z.B. das Verwalten der Nachrichten auf dem Server. Für das Versenden von Mails muss ein anderes Protokoll (z.B. SMTP) verwendet werden. Die bei der IANA registrierte Portnummer für IMAP ist 143. Für IMAP über SSL (verschlüsselte Verbindung, IMAPS) ist der Port 993 reserviert.

Quellenangabe: Webland AG, Wikipedia