Technische Infos


WebServer

RealTime Aufschaltung

Ihr WebServer ist von uns in RealTime Geschwindigkeit konfiguriert worden. So können Sie Ihre Daten sofort auf den Server publizieren !

Startdatei

Damit ein Browser Ihre Homepage aufrufen kann, müssen Sie eine Startdatei in Ihrem Web anlegen.

Nennen Sie diese Datei:

  • default.htm
  • default.html
  • default.cshtml
  • default.asp
  • default.aspx
  • default.vbhtml
  • default.php
  • default.pl
  • default.cgi
  • index.htm
  • index.html
  • index.shtm
  • index.shtml
  • index.asp
  • index.aspx
  • index.php
  • index.pl
  • index.cgi
  • index.wml
  • iisstart.htm

und legen Sie die Datei im Stammverzeichnis (Root) Ihres Webs ab (nicht in einem Unterverzeichnis).

FTP Datentransfer und Kontrolle

Datentransfer / Upload / Website per FTP publizieren

Nachdem Sie Ihre Webseiten erstellt haben, können Sie diese sofort via FTP auf den Server spielen.

Sie finden eine detaillierte Anleitung im Handbuch FTP.

Solange Ihr Domainname noch nicht aktiv ist, verwenden Sie bitte den RealTime Hostnamen um Ihre Daten zu publizieren.

Sie können Ihre Daten / Website mit einem beliebigen FTP Programm auf Ihren Server laden. FTP ist ein Fileübertragungsprotokoll, mit dem es sehr einfach möglich ist, Files von Servern herunterzuladen oder - umgekehrt - auf Server aufzuspielen.

Sie verfügen über einen bzw. mehrere eigene, passwortgeschützte FTP-Zugänge zu unseren bzw. zu Ihrem virtuellen Server. Der Passwortschutz ist nötig, damit nicht jeder auf Ihr Verzeichnis zugreifen und Ihre Dateien ändern oder löschen kann. Alle Änderungen sind sofort nach dem Überspielen online im Internet erreichbar ! Die FTP-Benutzer können Sie direkt im System Configurator verwalten.

Aufruf / Kontrolle im Browser

Ihre Homepage ist unmittelbar nach dem Datentransfer auf den Server im Internet erreichbar. Geben Sie im Browser Ihren Domainnamen (falls schon aktiv) oder Ihren RealTime Hostnamen in der Form WL?WWW???.WEBLAND.CH ein. Ihre Homepage ist online !

Beachten Sie, dass Ihre Homepage erst nach der Registrierung, Aktivierung oder Übernahme des Domainnamens unter demselben erreichbar ist.

Bei Webland registrierte Domainnamen sind innert maximal 24 Stunden aktiv. Je nach Registrierungsbehörde (Switch, Networksolutions etc.) kann dies jedoch bis zu 48 Stunden dauern.

Ist der Domainname aktiv, ist Ihre Homepage unmittelbar danach weltweit unter Ihrem Domainnamen abrufbar.

Reserviertes Verzeichnis: "_wlscripts"

Das Verzeichnis "_wlscripts" ist für interne Zwecke (wie z.B. der Formularaufruf) reserviert. Sie können somit kein Verzeichnis namens "_wlscripts" anlegen.

Hinweis: Das Verzeichnis "_wlscripts" ist bei einem Serverzugriff via FTP nicht ersichtlich.

WebMatrix

WebDeploy und WebMatrix

Von Webseiten über Webshops bis hin zu Blogs: Mit Microsoft Webmatrix ist Webentwicklung jetzt so einfach wie noch nie. Ob Sie Ihre Seite von Grund auf neu aufsetzen möchten, vorgefertigte Templates nutzen wollen oder Ihre Webseite auf Open Source Frameworks basieren lassen – dank der mitgelieferten Tools bekommen Sie alles an die Hand, was Sie zur Erstellung Ihrer Website benötigen.

Unser Handbuch zum Upload von Webmatrix Daten über Web Deploy befindet sich hier: Handbuch FTP

Und das Beste: Microsoft Webmatrix ist vollkommen kostenlos!

Weitere Information zu WebMatrix bei Microsoft

Formular

Integration von Formularen auf der eigenen Webseite

Formulare finden sich heute auf praktisch jeder Webseite.

Sie dienen dazu, dass Besucher einer Webseite mit dessen Betreiber auf einfache Art und Weise - z.B. mit Kontaktformularen oder Gästebüchern - Kontakt aufnehmen können.

Formular-Inhalte werden in der Regel mittels eines Skripts in eine E-Mail umgewandelt und so dem WebSeiten-Betreiber zugestellt.

Leider werden heute ungesicherte Formulare sehr häufig von Hackern und Spammern missbraucht um unerwünschte Inhalte zu publizieren bzw. per E-Mail (Spam) zu versenden.

Aus diesem Grund ist es zwingend notwendig, dass Formulare gegen Missbrauch durch Dritte und deren Attacken geschützt werden. Webland stellt Ihnen ab sofort eine gesicherte Formular-Lösung - geschützt durch eine SicherheitsCode-Eingabe ("Captcha-Funktion") - zur Verfügung.

Verwenden Sie wenn immer möglich unser Formular-Skript.

Das Formular basiert auf dem bekannten Formmail-Skript, jedoch mit diversen zusätzlichen Sicherheitsmassnahmen.

Details finden Sie im Handbuch Formular / Besucherzähler integrieren

Gästebuch

Gästebuch

Webland bietet Ihnen ein gesichertes Gästebuch mit einer "Captcha-Funktion" an. Dieses können Sie innert wenigen Minuten im System Configurator installieren und so Ihren Besuchern den Eintrag von Beiträgen ermöglichen.

Die Captcha-Funktion stellt sicher, dass Einträge z.B. in einem Gästebuch ausschliesslich durch Menschen und nicht durch automatisierte "bots" (Roboter) erfolgen können.

Diese Sicherheitsfunktion ist eine - heute leider unverzichtbare - wirkungsvolle Massnahme gegen Spammer, welche solche "Bots" einsetzen. Das gesicherte Gästebuch können Sie innert wenigen Minuten im System Configurator installieren und so Ihren Besuchern den Eintrag von Beiträgen in Ihr Gästebuch ermöglichen.

Vorgehen:

  • Loggen Sie sich unter www.webland.ch mit Ihren Kundendaten in den System Configurator ein.
  • Wählen Sie "Angebote verwalten", wählen Sie die Domain aus und klicken Sie auf "Konfiguration".
  • Wählen Sie in der Navigation oben "Applikationen", danach in der linken Navigation den Punkt "Gästebuch".

Sie finden im System Configurator eine ausführliche Hilfestellung.

Counter

Counter

Ein Besucherzähler oder auch Counter kann mit folgender Befehlszeile aufrufen:

<IMG SRC="/_wlscripts/counter1/counter.exe?width=4&link=Ihre_Domain&style=a">

Es erscheint an der Stelle dann

Geben Sie dabei unbedingt unter link=Ihre_Domain Ihren Domainnamen ohne Endung an, z.B. für einen Zähler auf der Homepage http://www.webland.ch: link=webland

Die Variable width kennzeichnet die Zahl der Stellen des Counters und die Variable style die Stilrichtung.

Sie haben die Wahl zwischen verschiedenen Stilen. Für die Stilrichtung bbldotg z.B.: style=bbldotg.

Details finden Sie im Handbuch Formular / Besucherzähler integrieren

SSL

SSL Verschlüsselung

Alle Webseiten, welche bei WEBLAND.CH gehostet werden, verfügen über die Möglichkeit, über eine sichere Verbindung (SSL=Secure Socket Layer) aufgerufen zu werden.

Wir stellen Ihnen unser sicheres SSL-Zertifikat kostenlos zur Nutzung zur Verfügung, optional kann auch ein eigenes Zertifikat auf Ihren Domainnamen beantragt werden.

SSL ermöglicht den sicheren, verschlüsselten Datenaustausch zwischen dem Browser des Besuchers Ihrer Webseite und Ihrem WebServer. Dadurch wird sichergestellt, dass keine unberechtigten Dritten auf den Datenstrom Zugang haben oder in diesem mitlesen können. Desweiteren wird die Echtheit des Servers überprüft, sodass der Besucher Ihrer Seite sichergehen kann, dass die Daten an den "echten" und nicht auf einen gehackten Server übertragen werden.

Wenn von einem Besucher Ihrer WebSeite z.B. ein Bestellformular über SSL ausgefüllt wird, so erfolgt die Übermittlung zu unseren Servern in einem sicheren Modus. Dadurch werden auch heikle Angaben wie Kreditkartendaten oder andere persönliche Daten sicher und an den "echten" Server übermittelt.

Nehmen Sie bitte als erstes Ihre Zugangsbestätigung, welche Sie unmittelbar nach der Bestellung Ihres Hostingangebots erhalten haben, zur Hand.

Auf der Zugangsbestätigung finden Sie unter "Special Features: SSL Verschlüsselung" Ihre persönliche SSL URL.

So rufen Sie eine Ihrer Webseiten (z.B. ein Bestellformular) im SSL Modus auf (SSL URL): https://ssl???.webland.ch/www???

Bitte ersetzen Sie diese URL gemäss Ihren SSL Daten auf der Zugangsbestätigung (z.B. https://ssl20.webland.ch/www23).

Ihre Startseite erscheint nun im Browser im SSL Modus. Sie können dies daran erkennen, dass im Browser in der Statusleiste (rechts unten) das Schlosssymbol angezeigt wird. Grundsätzlich ist es nicht sinnvoll, sämtliche Webseiten im SSL Modus aufzurufen (dies verzögert die Anzeige um einige Augenblicke, da das SSL Zertifikat zuerst vom Browser überprüft werden muss).

Rufen Sie also nur Webseiten im SSL Modus auf, für die es sinnvoll ist , z.B. Bestellformulare. Möchten Sie eine einzelne Webseite im SSL Modus aufrufen, verwenden Sie folgende SSL URL: https://ssl???.webland.ch/www???/IhreWebseite.htm

Bitte ersetzen Sie diese URL wiederum gemäss Ihren SSL Daten auf der Zugangsbestätigung (z.B. https://ssl20.webland.ch/www23) und Ihrem spezifischen Webseitennamen (z.B. bestellung.html).

AAI - ein Login für Studierende

Webland unterstützt AAI, dies ermöglicht mit einem Login den Zugang zu verschiedenen e-Learning-Systeme sowie zu Web Anwendungen welche diesen Standard unterstützen. Bei fast allen Schweizer Hochschulen ist dieser neue Authentifizierungs- und Authorisierungsstandard verfügbar.

Programmierung

Mailserver für den Versand von E-Mails per Script

Für den Versand von E-Mails per Script (z.B. für Kontaktformulare) stellen wir einen speziellen Server zur Verfügung, welcher erhöhten Sicherheitskriterien Rechnung trägt (Server von aussen nicht zugänglich usw.).

Verwenden Sie also ausschliesslich diesen SMTP Server für den Mailversand:

msscript1

Verwenden Sie als Empfängeradresse eine E-Mail-Adresse, welche bei WEBLAND.CH gehostet wird, da ansonsten ein Empfang einer E-Mail nicht sichergestellt werden kann !

PHP:

PHP ist eine weitverbreitete plattformunabhängige Skriptsprache die hauptsächlich zur Erstellung dynamischer Websites verwendet wird. PHP zeichnet sich durch eine gute Datenbankanbindung und viele frei erhältliche Funktionsbibliotheken aus.

Selbstverständlich wird PHP von Webland unterstützt, weiterführende Informationen zu PHP finden Sie direkt auf der Homepage des PHP Projektes:

http://www.php.net/

Eine weitverbreitete Entwicklungsumgebung ist das Eclipse basierte PHPeclipse:

http://www.phpeclipse.com/

PHP 4 / 5 : PHP Dateien müssen die Endung .php haben (nicht .php4 oder .php5)

Standardmässig wird PHP in der Version 5 aufgeschalten. Sie können im System Configurator für Ihren Server oder für einzelne virtuelle Verzeichnisse die Version selbst festlegen.

UNIX Hosting

Vorinstallierte Komponenten (UNIX)

Folgende Pfadangaben sind für unsere Webserver gültig:

Absoluter Pfad zu Ihrem Perl-Interpreter:
/usr/bin/perl (Perl Dateien müssen die Endung .pl oder .cgi haben)

Pfadangabe für ImageMagick:
Version 6.8.0-7: /usr/bin

Windows Hosting

Multi-Technologie Plattform

Durch die Webland Multi-Technologie Plattform eröffnen wir Ihnen alle Möglichkeiten, egal welche Programmiersprache, Datenbank-System oder Applikation Sie betreiben.

Vorinstallierte Komponenten (Windows)

Microsoft .NET:

Das Microsoft .NET Framework 4.5 ist eine integrale Windows-Komponente, die die Entwicklung und Ausführung von Anwendungen und Webdiensten der nächsten Generation unterstützt.

Die wichtigsten Komponenten von .NET Framework sind die Common Language Runtime (CLR) und die .NET Framework-Klassenbibliothek mit ADO.NET, ASP.NET, Windows Forms und Windows Presentation Foundation (WPF).

.NET Framework stellt neben einer verwalteten Ausführungsumgebung eine vereinfachte Entwicklung und Bereitstellung sowie die Integration einer großen Vielfalt von Programmiersprachen zur Verfügung.

Webland stellt Ihnen jetzt diese leistungsstarke Programmier-Umgebung in der Version 4.5 für alle Hosting Angebote kostenlos zur Verfügung. Weiterführende Informationen finden Sie direkt bei Microsoft:

http://www.microsoft.com/germany/net/net-framework.aspx

ASP.NET Applikationen können zur Zeit in folgenden Programmiersprachen entwickelt werden:

  • Visual Basic .Net
  • Visual C++ .Net
  • Visual C# .Net (C-Sharp)
  • F#
  • J#
  • Delphi Prism

Weitere Programmiersprachen werden folgen. Alle diese Applikationen sind 1 zu 1 lauffähig auf allen Webland WebServern.

Microsoft stellt mit Visual Studio 2010 Express eine kostenlose Entwicklungsumgebung für .NET zur Verfügung.

http://www.microsoft.com/germany/express/default.aspx

Publizieren von ASP.NET Applikationen auf Webland WebServer.

Folgende grundsätzlichen Aspekte sind beim Publizieren von .NET Applikationen zu beachten:

Eine ASP.NET Applikation muss zwingend im WebServer-Root Verzeichnis abgelegt werden. Jede ASP.NET Applikation benötigt Konfigurations-Dateien (web.config und global.asax) Diese Konfigurations-Dateien müssen sich zwingend in einem Applikations-Root Verzeichnis befinden (Das Applikations-Root Verzeichnis entspricht standardmässig dem WebServer-Root Verzeichnis. URL: "http://ihredomain.ch" Server Pfad: d:\www\www???).

Wenn Sie eine ASP.NET Applikation in einem Unterverzeichnis Ihres WebServers betreiben möchten (z.B. ihredomain.ch/meinverzeichnis) benötigen Sie dazu ein virtuelles Applikations-Verzeichnis. Dieses können Sie direkt im SystemConfigurator einrichten.

Folgende Pfadangaben sind für unsere Webserver gültig:

Absoluter Pfad zu Ihrem WebServer-Root-Verzeichnis:
d:\www\Benutzername
z.B d:\www\www23

Absoluter Pfad zu Ihrem Perl-Interpreter:
c:\\perl\\bin (Perl Dateien müssen die Endung .pl oder .cgi haben)

Pfadangabe für ImageMagick:
Version 4.2.9: c:\\php\\imagemagick Version 6.5.5: c:\\php\\imagemagick6

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass Sie in Perl und PHP Scripts den Backslash \ doppelt schreiben müssen (\\), da dieser unter Perl und PHP bereits anderweitig vergeben ist. z.B d:\\www\\www23 bzw. d:\\www\\www23\\cgi-bin

Hotline

Sie erreichen uns über unsere kostenlose persönliche Hotline unter

0840 20 20 20